Worte aus der Bibel mit Stichwort Frieden: Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert.
Matthäus 10,34
   

Wo wirst du die Ewigkeit verbringen? Das ist eine DER wichtigsten Fragen. Wo wirst du sein, wenn du einmal sterben wirst? Wie geht deine Reise weiter? Wo werden deine Augen sich öffnen? 

Gewöhnlich gibt es darauf verschiedenste Antworten. Eine Reaktion darauf ist "Augen rollen, Augenbrauen hochziehen". 

Eine andere Antwort darauf ist "lass mich in Ruhe", oder "ist mir egal wo", andere fühlen sich beleidigt. 

Was soll man hierzu sagen? Der moderne Mensch will über den Tod nicht mehr reden, er will im "jetzt" leben und sich nicht stören lassen. Der moderne Mensch geniesst sein Leben. Er geht gerne aus und sucht dort das Vergnügen.

Und dennoch muss sich eines Tages jeder Mensch diese Frage stellen. Was passiert mit mir? 

Die Bibel gibt hierzu eine Antwort. Entweder wirst du im Himmel sein, oder in der ewigen Verdammnis. Entweder ist Jesus dein Retter oder dein Richter. Entscheide du!

In Psalm 14,1 steht folgendes: Der Narr spricht in seinem Herzen: »Es gibt keinen Gott!« Sie handeln verderblich, und abscheulich ist ihr Tun; da ist keiner, der Gutes tut. 

Trotz dessen, dass sich der moderne Mensch dieses einredet, wird sein Gewissen wach und er wird eines Tages erwachen und vor dem lebendigen Gott stehen. Spätestens dann hört das Lachen auf, die Show geht zu Ende, der Selbstbetrug hört auf, die Masken fallen. Ja, spätestens dann. 

Jetzt werden wir, die Kinder Gottes, für Narren gehalten wenn wir JESUS CHRISTUS nachfolgen.

  Psalm 100

Ein Psalm zum Dankopfer
Jauchzt dem Herrn, alle Welt!
Dient dem Herrn mit Freuden, kommt vor sein Angesicht mit Jubel!
Erkennt, dass der Herr Gott ist! Er hat uns gemacht, und nicht wir selbst, zu seinem Volk und zu Schafen seiner Weide.
Geht ein zu seinen Toren mit Danken, zu seinen Vorhöfen mit Loben; dankt ihm, preist seinen Namen!
Denn der Herr ist gut; seine Gnade währt ewiglich und seine Treue von Geschlecht zu Geschlecht.

Psalm 101
Von Gnade und Recht will ich singen; dir, Herr, will ich spielen!
Ich will achthaben auf den vollkommenen Weg. Wann wirst du zu mir kommen? Ich will mit lauterem Herzen wandeln im Innern meines Hauses.
Ich will nichts Schändliches vor meine Augen stellen; das Tun der Abtrünnigen hasse ich, es soll mir nicht anhaften!
Ein verkehrtes Herz soll von mir weichen; von Bösem will ich nichts wissen!
Wer seinen Nächsten heimlich verleumdet, den will ich vertilgen; wer stolze Augen und ein hochmütiges Herz hat, den will ich nicht dulden.
Ich achte auf die Treuen im Land, sie sollen bei mir wohnen; wer auf unsträflichem Weg wandelt, der soll mir dienen.
In meinem Haus soll keiner wohnen, der Betrug verübt; wer Lügen redet, soll nicht bestehen vor meinen Augen.
Jeden Morgen will ich alle Gottlosen im Land vertilgen, um aus der Stadt des Herrn alle auszurotten, die Böses tun.

  

 

                   Etzelstrasse 5, 8730 Uznach

              Kontakt     

     
  Gemeindeleitung Urs Küng 055 280 35 01
  Sonntagschule Heikki Siren 055 284 17 30
  Kinderhüeti Jasmin Pfister 079 762 15 48
  Telefon Christusgemeinde Linth 077 440 60 65

 

Hauskreise

  Fam. Müller, Neuhaus 055 282 45 76
  Jugend-Hauskreis Jona, Kontakt: Aaro Siren 079 635 59 90
  Fam. Raimann, Uznach 055 442 31 60
  Fam. Samuel & Jasmin Pfister, Tuggen 079 762 15 48

 

 

Gemeindebrief

 

September

 

2022

   
© ALLROUNDER